Der Windpark Hohen Luckow wurde nach einer Planungs- und Genehmigungsphase von insgesamt vier Jahren Ende 2013 errichtet. Die letzten der insgesamt 13 Windenergieanlagen (WEA) vom Typ Senvion 3.4 M 104 mit einer Nabenhöhe von 128 m – Gesamthöhe von 180 m – wurden Anfang 2014 in Betrieb genommen. Eine vierzehnte, bereits genehmigte WEA, soll noch folgen. 

Im Schnitt liefert eine Windenergieanlage etwa 8.000.000 kWh im Jahr. Mit dem von diesem Windpark erzeugten sauberen Strom können ca. 30.000 Haushalte versorgt werden.

Sobald genügend Wind geht – ab 3,5 m/s – drehen sich die Rotorblätter in den Wind und Anlage startet Ihren Betrieb. Bereits bei diesen niedrigen Windgeschwindigkeiten erzeugt eine Anlage etwa 28 kW. Ab einer Windgeschwindigkeit von ca. 13 m/s läuft sie mit 3.400 kW und damit unter Volllast. Bei 25 m/s schaltet die Anlage automatisch ab.


Wussten Sie, dass für eine Baugrube ca. 500 m³ Boden ausgehoben werden?
Und dass 650 m³ Beton im Fundament verbaut werden?

...
Wir informieren Sie über weitere Daten und Fakten auf dem Weg zur Inbetriebnahme der Windenergieanlage in diesem PDF.


Nach einer Bauzeit von vier Monaten war die erste Anlage
am 14.10.2013 komplett errichtet. Die Inbetriebnahme von
11 Anlagen wurde im Dezember 2013 abgeschlossen.
Zwei Raupenkräne und vier Teams arbeiteten gleichzeitig an
der Inbetriebnahme des Windparks. Dadurch konnte die
13. Anlage im Windpark am 18.2.2014 in Betrieb gehen.

Der Bau einer Windenergieanlage ist stark wetterabhängig. Besonders starke Winde oder gar Orkantiefs wie »Christian«
oder »Xaver« ließen zeitweise keine Arbeiten im Windpark zu.


Für den Eingriff, der durch einen Windpark in der Natur entsteht, muss ein entsprechender Ausgleich geschaffen werden. Eine Windenergieanlage versiegelt in etwa 0,5 ha Fläche (Zuwegung, Kranstellfläche lagt.

Für den Windpark Hohen Luckow gab es viele Vorschläge der möglichen Maßnahmen. Die Naturschutzbehörde hat sich für die Vernässung und Renaturierung des Hohen Luckower Moores entschieden. Durch den Aufbau eines Dammes wird eine Fläche von ca. 20 ha überstaut. Vogelfreunde sind begeistert.

Eine weitere Auflage war die Ausbaggerung der Feuerlöschteiche in Heiligenhagen und Hohen Luckow, um den Brandschutz zu gewährleisten.

Daneben erfolgte die Schaffung einer Grünlandfläche für Rotmilane in Miekenhagen und die Ersatzpflanzung von Bäumen entlang der Wege.




Startseite
Gestern und Heute
Kirche
Publikationen
Terrinensammlung
Kunstausstellungen

Veranstaltungen
‹bernachtung
Trauung Standesamt
Galadinner
Park

Landwirtschaft
Hofplan
Windpark
Kontakt

Impressum
 Partner

Aufbau 2013